Briefe / Mitteilungen

Was nichts kostet, ist nichts wert. Oder: There is no free lunch

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2019.17935
Veröffentlichung: 29.05.2019
Schweiz Ärzteztg. 2019;100(22):767

Dr. med. Urs Bader, Zumikon

Was nichts kostet, ist nichts wert. Oder: There is no free lunch

Brief zu: Zeindler N. Café Med – humanes Gesundheitswesen im Fokus. Schweiz Ärzteztg. 2019;100(12):439–41.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen. Ihr Engagement für Café Med ist edel, hilfreich und gut und hilft den Patienten sicherlich. Es erscheint derzeit in allen Medien. Aber das Problem ist, dass Ihr Angebot kostenlos ist. Als Patient frägt man sich: weshalb soll ich meinen Arzt bezahlen für eine Beratung, die erst noch nicht neutral ist, wenn ich sie im Café Med kostenlos und neutral erhalte? Und warum bietet mir nicht auch mein Arzt diese Beratung gratis an? Dies sendet das Signal aus, dass medizinische Beratung eigentlich gratis sein sollte und dass Ärzte gratis arbeiten sollten. Herr Berset freut sich! Oder ist ärztliche Beratung etwa wertlos? Aber leider haben Menschen wie ich Kinder, die sie ernähren sollen, Praxismiete zu bezahlen, brauchen selbst Essen und Kleider – dies in Zeiten sinkender Tarife. Wir können es uns nicht leisten, gratis zu arbeiten. Deshalb bitte ich Sie: verlangen Sie ein Honorar für Ihre Leis­tung, um zu zeigen, dass Ihre Beratung etwas wert ist!

Verpassen Sie keinen Artikel!

close