500

Horizonte

Wissenstechnik

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2020.18912
Veröffentlichung: 07.10.2020
Schweiz Ärzteztg. 2020;101(41):1325

Wissen wirkt und wandelt viel,

doch ist‘s nur ein Lehen,

denn wir kommen erst ins Spiel,

wenn wir auch verstehen.

Was die Welt an Formen trägt,

wird in den Verstand geprägt,

wenn, was durch die Sinne fliesst,

in uns einen Sinn erschliesst

Trennend Vor- und Hintergrund

geben Muster Austausch kund.

Her- und Zukunft wird Geschichte,

wenn ich denkend sie verdichte.

Meine sichersten Gewalten,

die mich auch im Chaos halten,

Lichterschein im Nebeldunst:

Wissenschaft, Geschichte, Kunst.

Und als Technik will ich wählen,

nicht nur formelhaft zu zählen,

sondern such‘ im Buch Natur

der Metaphern Bildwortspur.

Arbeitsinstrument wird mir,

täglich neu geschliffen,

angepasst ans Jetzt und Hier:

Fragen in Begriffen.

Will im Leben wie im Garten

lernen wachsend auch zu warten,

will mich auch zu Wünschen trauen

um den Zukunftskern: Vertrauen.

Dass, wenn mir gemäss ich reife

mit der Zeit ich auch begreife:

was aufs Du gerichtet sei,

macht dein Ich erst richtig frei.

Prof. Dr. med. Jürg Kesselring, Valens

Credits

© Photogl | Dreamstime.com

Korrespondenzadresse

juerg.kesselring[at]bluewin.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close