FMH

Innovation Qualité zu Coronazeiten

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2020.19162
Veröffentlichung: 26.08.2020
Schweiz Ärzteztg. 2020;101(35):1009

Christoph Bosshard

Dr. med., Vizepräsident der FMH, Departementsverantwortlicher Daten, Demographie und Qualität / SAQM

Langsam haben wir es doch alle satt! Wir mögen es nicht mehr hören – das C-Wort. Es schränkt uns ein in unserer Freiheit und Arbeit. Es strapaziert unsere Nerven bisweilen bis zum hohen C. Und doch mussten wir mit der Herausforderung umgehen lernen und ihr auch Chancen abgewinnen können. Alles musste schnell gehen und diverse neue Gegebenheiten waren zu akzeptieren. Viele Planungen wurden über den Haufen geworfen. Dabei hat mitunter auch Zeitgewinn resultiert und die Einsicht, dass weniger auch mehr sein kann – eine Erkenntnis, welche uns aus unserem ärzt­lichen Alltag ja nicht fremd ist. Die Sinnhaftigkeit der Art und Form diverser Sitzungen und Meetings sowie auch unsere Hyper-Mobilität wurde zur Diskussion gestellt.

Neue Wege mussten auch für unsere Innovation Qualité, den Qualitätspreis der SAQM/FMH, gefunden werden, da unser diesjähriges Symposium, geplant für den 30. April, ebenfalls dem C-Umstand geopfert werden musste. Den Wegfall dieser wertvollen Austausch-Plattform gerade auch vor dem Hintergrund der unmittelbar anstehenden Umsetzung der neuen Qualitäts-Gesetzgebung (Änderung KVG zur Stärkung von Qualität und Wirtschaftlichkeit) erachte ich als sehr bedauerlich. Nachdem viele interessante Projekte für die Innovation Qualité 2020 eingegeben wurden und die Jurys ihre Arbeiten getan hatten, ­wollen wir auch unter diesen erschwerten Umständen den Gewinnerprojekten ein Gesicht geben und die ­verdiente Anerkennung durch den Preis zukommen lassen! Somit haben wir uns entschlossen, Sie, liebe Leserinnen und Leser, an der Würdigung der Gewinnerprojekte teilhaben zu lassen, indem wir sie Ihnen heute in der SAeZ vorstellen. Tragen auch Sie zur Wertschätzung bei, indem Sie den Artikeln Ihre Aufmerksamkeit schenken!

Als Themenschwerpunkt für die Innovation Qualité 2020 haben wir das Motto Feedback als Qualitätsinstrument gewählt. Gerne nehmen wir auch Ihre Rück­meldungen entgegen, um uns stetig zu verbessern. ­Gleichzeitig verbinden wir die Publikation der Gewinnerprojekte mit der Hoffnung, dass die darin vorgestellten Ideen auch inspirierend wirken. Auf jeden Fall zeigen sie auf, dass bezüglich Qualitätsentwicklung vieles am Laufen ist, auch wenn nicht alle 28 eingereichten Projekte gewinnen konnten. Ich danke an dieser Stelle allen, die es nicht gescheut haben, ihr Projekt einzureichen! Auch danke ich unseren 21 Partner-Organisationen, welche unseren Qualitätspreis ideell unterstützen, sowie den 20 Jury-Mitgliedern, welche sich dafür eingesetzt haben, unter den eingegebenen Projekten die Sieger zu bestimmen – eine gewiss nicht immer leichte Entscheidung! Ein weiterer Dank geht an alle, die mit ihren Beiträgen sowie auch im Hintergrund organisatorisch an der Entwicklung und Realisierung dieses Preises mitgearbeitet haben. Speziell hervorzuheben sind hier die Abteilung Daten, Demografie und Qualität der FMH, der Steuerungs-Ausschuss der SAQM und die Stiftung Patientensicherheit Schweiz im Rahmen der fixen Preiskategorie Patientensicherheit. Nun wünsche ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine spannende Lektüre der Sieger-Projekte und uns allen gute Gesundheit und dass sich das C für uns alle in Zukunft vorwiegend im Wort Chance wiederfinden möge, obschon ich persönlich nichts gegen die mexikanische Biersorte einzuwenden habe!

Verpassen Sie keinen Artikel!

close