Briefe / Mitteilungen

Die Schuld liegt vor allem bei den Kantonen

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2021.19489
Veröffentlichung: 06.01.2021
Schweiz Ärzteztg. 2021;102(0102):21

Dr. med. Alfred Muggli, Alt-Kantonsarzt Thurgau, Steckborn

Die Schuld liegt vor allem 
bei den Kantonen

Brief zu: Gilli Y. Datenaufbereitung und Medizininformatik – wie weiter? Schweiz Ärzteztg. 2020;101(50):1673.

Die Präsidentin der FMH macht in ihrem Editorial dem BAG Vorwürfe, der Bund habe die Digitalisierung seit 15 Jahren verschleppt. Die Schuld an dieser Verschleppung liegt nach meiner Erfahrung jedoch vor allem bei den Kantonen.

Als Kantonsarzt-Stellvertreter Thurgau übernahm ich 1994 das Meldewesen für übertragbare Krankheiten. Das BAG stellte zu diesem Zweck allen Kantonsärzten einen Computer zur Verfügung. Das BAG hat den Kantonen eine Gratisinstruktion offeriert, wovon ausser mir kein Kanton Gebrauch machte. Eine Mitarbeiterin des BAG ist dafür nach Frauenfeld gekommen und hat mich bestens in die Geheimnisse der Anwendung des Computers eingeführt. In der Folge habe ich jeweils am Freitagnachmittag mit Frau Ramelli «gechattet». Leider kam die elektronische Übermittlung der Laborresultate von übertragbaren Krankheiten nicht zustande, weil der Thurgau der einzige Kanton war, welcher elektronisch mit dem BAG kommunizierte.

Nach einigen Jahren forderte das BAG die Rückgabe des Computers, die meisten Kantone fanden dieses Gerät nicht mehr. Wenn man heute dem BAG Verschleppung der Digitalisierung vorwirft, muss ich das Bundesamt in Schutz nehmen. Die Kantone waren schlicht und einfach noch nicht reif für die Digitalisierung.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close