Briefe / Mitteilungen

Aus SGAR-SSAR wird SSAPM

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2022.20432
Veröffentlichung: 05.01.2022
Schweiz Ärzteztg. 2022;103(0102):29

Aus SGAR-SSAR wird SSAPM

Die Schweizer Anästhesieärztinnen und -ärzte ändern den Namen ihrer Fachgesellschaft

An der Generalversammlung der Schweizerischen Fachgesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) in Genf wurde am 29.10.2021 die Namensänderung in

Swiss Society for Anaesthesiology and Perio­perative Medicine SSAPM

Schweizer Gesellschaft für Anästhesiologie und Perioperative Medizin

Société Suisse d’Anesthésiologie et de Médecine Périopératoire

Società Svizzera di Anestesiologia e Medicina Perioperatoria

beschlossen.

Die perioperative Medizin gewinnt in den letzten Jahren bei der Behandlung von schwerkranken Patienten, die sich einer Operation unterziehen müssen, vermehrt an Bedeutung. Die Anästhesieärztinnen und -ärzte spielen in diesem personalisierten Behandlungsprozess eine zentrale Rolle. Die aktuelle Situation hat zudem aufgezeigt, dass die ­Anästhesieärztinnen und -ärzte eine unverzichtbare Aufgabe in der Bewältigung der komplexen medizinischen Probleme der COVID-19-Pandemie erfüllen.

Die Namensänderung der Fachgesellschaft erfolgt aufgrund ihrer jahrelangen Anstrengungen, die perioperative Medizin mit dem Ziel einer verbesserten Patientenbehandlung zu fördern.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close