Briefe / Mitteilungen

Ein weiteres sinnloses Label der FMH (mit Replik)

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2022.20445
Veröffentlichung: 19.01.2022
Schweiz Ärzteztg. 2022;103(03):61-62

Ein weiteres sinnloses Label der FMH (mit Replik)

Brief zu: Bosshard C. Label «responsible practice FMH»: Gratulation den ersten Praxen! Schweiz Ärzteztg. 2021;102(50):1669.

Herzliche Kondolation an Kollege Bosshard und sein Team. Offensichtlich hat man bei der FMH trotz Pandemie etc. zu wenig zu tun, wenn man auf die «glorreiche» Idee kommt, ein weiteres völlig sinnloses und erst noch kostenpflichtiges Label «responsible practice FMH» zu erschaffen. All die Erläuterungen auf der Homepage der FMH ergeben keine vernünftige Begründung, ausser einem Verhalten zu bestätigen, welches eigentlich selbstverständlich ist. Es ist, als würde das Strassenverkehrsamt eine kostenpflichtige Vignette herausgeben für Autofahrer, die sich verpflichten, sich an die Verkehrsregeln zu halten.

Dr. med. Felix Tapernoux, Wald

Replik zu «Ein weiteres sinnloses Label der FMH»

Sehr geehrter Herr Tapernoux

Besten Dank für Ihren Leserbrief und die kritische Auseinandersetzung mit dem Label «responsible practice FMH».

Der Mehrwert des Labels «responsible practice FMH» liegt darin, dass die FMH verstärkt die Standesordnung sichtbar macht, indem sie mit ihrem Label «responsible practice FMH» auch Organisationen der medizinischen Versorgung die Möglichkeit gibt, sich zur Standesordnung der FMH zu bekennen, auch wenn sich diese Organisationen nicht in ärztlicher Eigentümerschaft befinden und/oder auch ärztliche Nicht-FMH-Mitglieder beschäftigt werden. Über die Vergabe des Labels werden somit die Ärztinnen und Ärzte, die nicht Mitglieder der FMH sind und in diesen Organisationen arbeiten, sowie diese Organisationen selbst verpflichtet, sich an die Standesordnung zu halten.

Das Label dient dazu, transparent offenzu­legen, dass man die Standesregeln der FMH in der Praxis/Organisation aktiv fördert. Die Standesordnung der FMH basiert auf einer Wertehaltung und legt dementsprechende Verhaltensnormen fest, welche sowohl für Ärztinnen und Ärzte als auch insbesondere für unsere Patientinnen und Patienten, die Öffentlichkeit, Verwaltung und Politik Verbindlichkeiten schaffen, welche Halt und Sicherheit geben.

Freundliche Grüsse

Dr. med. Christoph Bosshard, Vizepräsident der FMH, Departementsverantwortlicher DDQ

Verpassen Sie keinen Artikel!

close