Horizonte

Moiren

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2017.05818
Veröffentlichung: 26.07.2017
Schweiz Ärzteztg. 2017;98(3031):978

Du kämpftest lange

die kahle Stelle an der Schläfe

erinnerte daran

dass in deinem Innern

Krieg herrschte

Du wusstest

dass deine Zeit knapp bemessen ist

Du wehrtest dich

ein Leben lang

gegen den Irrsinn

der Vielen

Du warst auf der Seite derer

welche gesponnen haben

und glaubtest fest daran

dass jedes Wirrnis

zu lösen ist

Dein Geist geht nicht unter

selbst wenn der Faden zerschnitten ist

Auf der Brücke

bleibe ich stehen

betrachte den Bach

sehe das grüne Funkeln

auf dem Grund

und denke an dich.

Jaël Bachmann

fullscreen

Credits

© Hans Joerg Goette | Dreamstime.com

Verpassen Sie keinen Artikel!

close