Briefe / Mitteilungen

Quantenphysik - Basis für ein neues Weltbild

Hedi Meierhans

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2018.06802
Veröffentlichung: 13.06.2018
Schweiz Ärzteztg. 2018;99(24):797-798

Quantenphysik – Basis für ein neues Weltbild

Brief zu: van Spijk P. Die Medizin: Auf der Suche
nach einem neuen Menschenbild. Schweiz Ärztezeitung. 2018;99(19–20):633–4.

Wenn wir uns endlich vom alten Paradigma lösen wollen, dem Maschinenmodell des Menschen und dem Uhrwerkuniversum, müssen wir zuerst definieren, was Materie ist. Sie ist nicht das, was wir immer glaubten: ein System von festen kleinsten Teilchen. Die Wissenschaftsjournalistin Lynne McTaggart hat acht Jahre lang recherchiert und Forscher aller Richtungen interviewt. Diese bestätigten die Existenz eines Nullpunktfeldes, eines «Mutterfeldes», eines einzigen Energiefeldes, das allem Existierenden zugrunde liegt. Alle lebenden Geschöpfe und wir Menschen sind energetische Einheiten in diesem Feld. Dieses pulsierende Energiefeld ist der zentrale Motor unseres Daseins und Bewusstseins.

Prof. Hans-Peter Dürr sagte: «Früher fragte die Physik: was ist?, heute fragt sie: wie ist verbunden?» Die Pioniere der Quantenphysik fanden heraus, dass die subatomaren Partikel keine Bedeutung als isolierte Teilchen hatten, sondern nur in ihrer Beziehung zu allem anderen. Das Universum liess sich nur als dyna­misches Gewebe von Wechselwirkungen verstehen.

Dinge, die einmal in Kontakt miteinander gekommen waren, behielten diesen Kontakt über Raum und Zeit hinweg (Phänomen der Verschränkung).

Obwohl Heisenberg immer wieder sagte, die philosophischen Implikationen der Quantenphysik  seien wichtiger als die technischen, reduzierte man die Quantenphysik auf ein ex­trem erfolgreiches Werkzeug der Technologie, das wesentlich zur Herstellung von Bomben und elektronischer Technologie wie Roboter etc. war.

Die Philosophie wurde vergessen. Doch genau aus der Philosophie, die auf der Quantenphysik gründet und die Erkenntnisse der Nahtod­erfahrungen miteinbezieht, kann ein exzellentes neues Weltbild erarbeitet werden. Mit dem befasse ich mich seit Jahren. Sicher ist unser Weltbild nie fertig, aber mit den heutigen Erkenntnissen könnten wir eine wundervolle neue Welt kreieren. Wir Menschen sind spirituelle Wesen, die menschliche Erfahrungen machen, wir sind nicht menschliche Wese­n, die spirituelle Erfahrungen machen, sagte schon Teilhard de Chardin. Und wir sind schon gar nicht Körper. Die heutigen wissenschaftlichen Erkenntnisse entziehen jedem religiösen und wissenschaftlichen Dogma­tismus den Boden. Wir können es uns schlicht nicht leisten, noch hundert Jahre nach dem alten Paradigma zu leben. Das Buch von Lynne McTaggart «Das Nullpunktfeld» beschreibt Forschungsexperimente aus verschiedenen Disziplinen der letzten Jahrzehn-
te, die unser Bewusstsein enorm erweitern.

Dr. med. Hedi Meierhans, Maseltrangen

Kopfbild: © Romeo 1232 | dreamstime.com