Briefe / Mitteilungen

Legalisierung von Cannabis führt unweigerlich zu mehr Konsumenten

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2018.17438
Veröffentlichung: 19.12.2018
Schweiz Ärzteztg. 2018;99(5152):1831

Dr. med. Gabriella Hunziker, 
Vorstandsmitglied «Verein Jugend 
ohne Drogen», Mühlrüti

Legalisierung von Cannabis führt unweigerlich zu mehr Konsumenten

Brief zu: Barben J. Cannabis-Legalisierung – wer profitiert davon? Schweiz Ärzteztg. 2018;99(48):1710–2.

Gerne möchte ich mich bei Kollege Prof. Dr. med. Jürg Barben für den ausgezeichneten ­Artikel über die Frage, wer von einer Cannabis-Legalisierung profitiert und wer nicht, bedanken. Seine Ausführungen sind unmissverständlich, klar formuliert, fundiert und mit zahlreichen Publikationen belegt. Der Artikel ist ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Freigabe von Cannabis in der Schweiz. Am Ende des Artikels sind zahlreiche Quellenangaben so aufgeführt, dass jeder ­Interessierte die Möglichkeit hat, sich noch vertiefter in die Thematik zu begeben. In meiner Facharztausbildung zur Psychiaterin habe ich als Assistenzärztin über längere Zeit auf einer Psychose-Station mit jungen Erwachsenen gearbeitet. Viele von ihnen konsumierten regelmässig Cannabis. Die meisten hatten keine abgeschlossene Berufsausbildung, keinen Kontakt mehr mit der eigenen Familie und keinen Freundeskreis mehr. Manche litten unter Wahnvorstellungen, so dass sie auf eine IV-Rente angewiesen waren. Was Herr Barben über die Folgen des Cannabiskonsums schreibt, kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Wenn ich mit meinen Berufskollegen über die Frage der Freigabe von Cannabis diskutiere, so reagieren praktisch alle mit Kopfschütteln und Unverständnis, dass so ­etwas überhaupt in Erwägung gezogen wird. Wir sind uns einig, dass die Aufklärung über die schädliche Wirkung von Cannabis absolut notwendig ist und dass die Legalisierung von Cannabis zu einer grösseren Verfügbarkeit führt und dies wiederum zu mehr Konsumenten, wie es am Beispiel von Colorado zu sehen ist. In Colorado, wo Cannabis für Erwachsene legalisiert wurde, konsumieren die 12- bis 17-Jährigen um 39 Prozent mehr als der Durchschnitt in den USA. Da sind die Ergebnisse der aktuellsten Studien [1, 2] aus den betroffenen US-Staaten glasklar und unwiderlegbar.

1 https://mailchi.mp/nationalfamilies/
does-legalization-increase-marijuana-use-1931105?e=5ff9513a15

2 https://themarijuanareport.org/infographics/

Verpassen Sie keinen Artikel!

close