Briefe / Mitteilungen

Das soll Liebe sein?

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2019.17833
Veröffentlichung: 08.05.2019
Schweiz Ärzteztg. 2019;100(19):646

Erika Henke-Egli, Kreuzlingen

Das soll Liebe sein?

Brief zum Thema «Organspende»

Einem sterbenden Körper Organe zu entnehmen und damit sein Bewusstsein ruckartig zu löschen kommt dem Vollziehen eines entwürdigenden Todes gleich. Wir sind nicht nur Körper – wir haben einen Körper. Es ist nicht bewiesen, dass Bewusstsein aus der Gehirn­tätigkeit resultiert. Das Loslösen vom Leben in den Tod war und ist immer noch ein Prozess.

Wir werden umworben mit: Jeder kann Spender sein. Wie ist das mit behandelten Krebskranken, die deshalb nicht mal mehr Blut spenden dürfen? Mit genügend Chemie gegen die Organabstossung und etc. wird wohl auch dieses Problem lösbar sein. Leider massen sich heute viele Menschen an, nachdem ein Organ untauglich geworden ist – egal welcher Ursache – ein Anrecht auf einen Ersatz zu haben. Das soll Nächstenliebe sein?

Verpassen Sie keinen Artikel!

close