FMH

Gilli Y

Wie das Prämienwachstum nachhaltig ausgebremst werden kann

Wille N, Gilli Y

Was bedeutet ein Globalbudget für die Generationensolidarität?

FMH

Personalien

Weitere Organisationen und Institutionen

Wieber F, Passalacqua S, Zysset A, Crameri A, Künzler A, von Wyl A

Prävention psychischer Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter

Briefe / Mitteilungen

Michaelis Conus K

Arrêtons enfin le laisser-faire des politiciens

Strebel U

Neutralität in der Medizin

Glinz T

Bestrafe einen, erziehe hundert!

Fachgesellschaften / Sociétés des disciplines médicales

Facharztprüfung zur Erlangung des Facharzttitels für Gastroenterologie

Fachgesellschaften / Sociétés des disciplines médicales

Schwerpunktprüfung zur Erlangung des Schwerpunktes Hepatologie zum Facharzttitel Gastroenterologie

Fachgesellschaften / Sociétés des disciplines médicales

Facharztprüfung zur Erlangung des Facharzttitels für Rheumatologie

Fachgesellschaften / Sociétés des disciplines médicales

Facharztprüfung zur Erlangung des Facharzttitels für Psychiatrie und Psychotherapie

Wichtige Sicherheitsinformationen

, Teva Pharma AG, Mylan Pharma GmbH

Wichtige sicherheitsrelevante ­Informationen

FMH Services

Unternehmensbewertung: Einfach richtig bewertet

Tribüne

Koechlin S

Unbeirrt über alle Hürden

Horizonte

Ritzmann I

Mit dem Gehlift in die Berge

Zu guter Letzt

Schröpfer D

Digitaler versus persönlichen Austausch

Cartoon

Bendimerad N

Cartoon


announcement News

02.08.2021 | Eawag

Salmonellen: Darmflora Grund für asymptomatischen Krankheitsverlauf

Salmonelleninfektionen können ein breites Spektrum an Krankheitsverläufen zur Folge haben. Ein Grund dafür, dass einige Fälle harmlos, andere dagegen sehr schwer verlaufen, liegt nach neusten Forschungsergebnissen in der Darmflora.

02.08.2021 | ORF

Das Mikrobiom der Hundertjährigen

Das Geheimnis gesunder Hundertjähriger könnte in ihrem Darm liegen. Bestimmte Bakterien leben dort häufiger als bei jüngeren Menschen. Laut japanischen Forscherinnen und Forschern schützen diese die Hochbetagten besonders gut vor bestimmten Krankheiten.

27.07.2021 | Universität Bern

Wie Mikro-Schaltkreise im Gehirn die Angst regulieren

Forschende der Universität Bern und des Friedrich-Miescher-Instituts in Basel haben entdeckt, dass die Aktivität bestimmter Nervenzellen in der Amygdala, einer zentralen Hirnregion, eine wichtige Rolle spielen für die Regulation von Furchtreaktionen.

Die SÄZ als pdf lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Gern senden wir Ihnen per Mail das Inhaltsverzeichnis mit direkten Links zu den Beiträgen, sobald eine neue Ausgabe der Schweizer Ärztezeitung erschienen ist. 

Eintragen
Tastaturbild zum Newsletter-Abonnement

Verpassen Sie keinen Artikel!

close