Briefe / Mitteilungen

Fliegt dem PC auch ein Gedanke zu?

DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2017.05419
Veröffentlichung: 22.02.2017
Schweiz Ärzteztg. 2017;98(08):241

Dr. med. Hedi Meierhans, Maseltrangen

Fliegt dem PC auch ein Gedanke zu?

Brief zu: Martin J. Künstliche Intelligenz und Zeitmaschine. Schweiz Ärztezeitung. 2017;98(6):202.

Ich kann mir gut vorstellen, dass ein PC in ­einem Strategiespiel besser ist als der Mensch. Aber fliegt dem PC auch ein Gedanke zu? Empfindet er die Freude, etwas entdeckt und erarbeitet zu haben? Künstliche Intelligenz ist sicher schneller in der Auswertung von Daten. Aber die Frage ist, was wir wollen. Was macht uns gesünder und glücklicher? 70% der Krankheiten sind psychosomatischer Natur. Man weiss heute auch, dass negative Gefühle den Körper schwächen und er anfälliger wird für Infektionen. Die grössten Probleme der Menschheit sind der Minderwert und Kommunikationsprobleme. Damit sich die Menschen wohlfühlen, brauchen sie Liebe, Bestätigung, Wertschätzung und schlussendlich das Wissen, wer sie wirklich sind.

In diese Richtung wird wenig geforscht, die Gelder fliessen vor allem in Technologien.

Ich verstehe ihren Wunsch gut, mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit oder Zukunft zu reisen. Das ist auch mit der Erweiterung des Bewusstseins möglich. Nur ist es leider meist immer noch so, dass man dafür sterben muss oder durch das «Schwarze Loch» in eine Nahtoderfahrung (NTE) gleiten muss. Magdalen Bless hatte als junge Studentin einen Unfall mit abschliessender NTE. Sie merkte, dass sie auf alle Fragen gleichzeitig die Antwort bekam. Sie wollte wissen, wie es im alten Rom war, wollte die Kängurus in Australien sehen, wollte wissen, was der Andromeda-Nebel ist, was ein Atom wirklich ist, alles konnte sie wissen und sehen.

Die Natur des Bewusstseins ist noch so wenig erforscht, dabei eröffnet gerade die Quantenphysik neue Möglichkeiten, da sie zeigt, dass Materie quantisiertes Licht ist, gebunden durch die Gesetze der Physik. Jede Kommunikation, auch die in den Molekülen, läuft über Elektronen und Photonen.

Ich wünschte mir so sehr, dass die Mainstream-Physik sich auch an der Erforschung des Bewusstseins beteiligen würde.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close